Mit Medien lernen 2

Für unsere Schülerinnen und Schüler wird und muss der Umgang mit "modernen" Medien eine Selbstverständlichkeit sein. Unser Ziel ist es, zum einen die Grundkenntnisse und Möglichkeiten im Umgang mit einem PC zu vermitteln, zum anderen aber auch die Verwendung dess Internets kritisch zu hinterfragen und auf die damit verbundenen Gefahren aufmerksam zu machen.

Das Programm „Mit Medien lernen!“ teilt sich damit an unserer Schule in zwei größere Bereiche auf:
  1. Erwerb von Grundkenntnissen im Umgang mit digitalen Medien
    1. Grundwissen zur PC-Hardware
    2. Datenverwaltung
    3. Textverarbeitung
    4. Präsentationsprogramme
    5. Gezielte Internetrecherche und Verwendung von Suchmaschinen
    6. Audio- und Bildbearbeitungsprogramme
    7. Tabellenkalkulation und dynamische Geometrieprogramme .
  2. Medienerziehung (Gefahren im Internet)
    1. Sicherheit in der Erstellung und im Umgang mit Passwörtern
    2. Sicheres Surfen
    3. Regeln zur Kommunikation im Netz
    4. Soziale Netzwerke und ihre Gefahren und Risiken
    5. Rechtliche Grundlagen wie Persönlichkeitsrechte und Urheberrechte
    6. Einfluss der digitalen Medienwelt auf die Gesellschaft und die Lebenswelt des Einzelnen
    7. Regeln beim Medienkonsum und Rexlexion des eigenen Medienverhaltens
    8. Wirkung und Manipulation durch Medien
 
Diese Inhalte werden von der 5. – 7. Klasse vermittelt. Dafür verwenden wir einen Teil unserer Poolstunden oder führen in den Verfügungstagen Projekte zu verschiedenen Themen durch.
Mit großem Engagement übernimmt dabei in Klasse 5 die Polizei Rottweil zusätzlich Schülerworkshops zum Thema "Soziale Netzwerke" und bietet für die Eltern einen Informationsabend an. Hier können Sie auf einigen ausgewählten Seiten weitere Inforamtionen zum Thema "Umgang mit Medien" abrufen: Linkliste zur Medienerziehung:   -