Jeder Schüler  hat in drei verschiedenen Fächern seiner Wahl eine neben den Klassenarbeiten zusätzliche gleichwertige Lernleistung zu erbringen. Pro Halbjahr sollte wenigstens ein Leistungsnachweis erbracht werden. Es bleibt jedoch dem einzelnen Schüler überlassen, ob er in einem Halbjahr mehr als eine gleichwertige Lernleistung natürlich in verschiedenen Fächern ablegen möchte. Die Anmeldung einer Lernleistung ist verbindlich. Bei nicht erbrachter Lernleistung werden 00 Punkte vergeben. Ausschließlich schriftliche Lernleistungen werden nicht akzeptiert, sie müssen in Verbindung mit einem Prüfungsgespräch stehen. Bei allen schriftlichen Teilen sind genaue Quellenangaben erforderlich. Zitate müssen kenntlich gemacht werden. Die drei Lernleistungen müssen mit dem Ende des Schulhalbjahres KS2/1.Hj. abgeschlossen sein. Die Meldefrist für die letzte Lernleistung endet mit dem Beginn der Herbstferien in KS2/1.Hj. Danach darf kein Lehrer mehr eine Lernleistung vergeben. Schüler(innen), die bis dahin nicht alle Lernleistungen gemeldet haben, erhalten in zuzuordnenden Fächern dafür 00 Punkte. Für Lernleistungen kommen alle Kurse in Frage, auch Sport 2-stündig. Für die Fachlehrer heißt das, dass sie bereits in den ersten zwei Wochen den Schülern ein Angebot für das erste Halbjahr unterbreiten. Die Kurslehrer bestimmen Art und Inhalt des Leistungsnachweises und sind nicht verpflichtet, mehr als 4 Schüler pro Halbjahr zu derartigen Leistungsnachweisen anzunehmen. Um jedoch eine etwa gleichmäßige Verteilung über alle Kurse zu gewährleisten, wird von jedem Kurslehrer erwartet, dass pro Jahr d.h. in 2 Halbjahren mindestens 4-6  Schüler(innen) einen solchen Leistungsnachweis angeboten werden. Die Schüler erhalten ein Testatblatt, auf dem  die Wahl des Schülers, die Genehmigung des Fachlehrers, die Bewertung durch den Fachlehrer, sowie  die Kenntnisnahme durch den Oberstufenberater  eingetragen werden. Dieses Testatblatt hat jeder Schüler nach Festsetzung des Zeitpunktes und Themas jeder Lernleistung sowie nach Erhalt der Note dem Fachlehrer und zur Zeit der Notenkonferenzen in jedem Halbjahr dem Oberstufenberater über den Tutor zum Abzeichnen vorzulegen.  Der Tutor weist auch säumige Schüler auf ihre Pflicht zur Erledigung der Lernleistungen hin. Das Testatblatt ist bis zur mündlichen Abiturprüfung als Nachweis aufzubewahren.

In Kürze:

Vor den Herbstferien des Halbjahres KS2/1. Hj müssen alle 3 Lernleistungen beim Oberstufenberater angemeldet sein!

Mit freundlichen Grüßen Pa/Wg