In einer Kooperation zwischen Schule und Unternehmen steht vor allem das Erreichen gemeinsam erarbeiteter Ziele im Vordergrund, wie z.B. das Unterstützen gemeinsamer Projekte, Fortbildungen, Vorträge, fachpraktischer Unterricht durch Experten der Wirtschaft etc. Dadurch entstehen Synergieeffekte, die sich sowohl auf die Schule als auch auf das Unternehmen positiv auswirken und eine wirkliche Bereicherung im Alltag für beide Seiten darstellen.

So können Schülerinnen und Schüler im Rahmen des NWTUnterrichts der Klasse 10 vertiefend in die verschiedenen Unternehmen der Regionen eintauchen. In dem sogenannten erweiterten BOGY erarbeiten unsere Schüler zusammen mit dem Unternehmen im Unternehmen ein gemeinsam entwickeltes Projekt. Diese Projektarbeit ist wiederum eingebunden in den Unterricht.

Erweitertes Bogy

Erfindergeist hat Tradition an unserer Schule, wie hier zwei Nachwuchsforscher anhand ihres Projekts Dichtungsprüfanlage“ für das Unternehmen ddm hopt+schuler am Abend der Technik Schülern, Eltern und Lehrern präsentieren.

Mit diesem Modell der Kooperation zwischen unserer Schule und den hiesigen Unternehmen haben wir ein Erfolgskonzept geschaffen, das nicht nur nachhaltig wirkt, sondern auch herausragend ist für die Region.

Koop schule wirtschaft

Zusammen mit dem Unternehmen GUK Falzmaschinen aus Wellendingen haben unsere vier LG-Schüler Messbojen für das LG-Forschungsschiff entwickelt, konstruiert und produziert.

von Silke Pach