von Silke Geiss

Am Mittwoch, den 17.2.16, besuchte die Klasse 8b im Rahmen des Religionsunterrichts die Moschee in Spaichingen. Dort bekamen die Schülerinnen und Schüler zunächst von Herrn Keskinsoy, dem 1. Vorsitzenden und Dialogbeauftragten der muslimischen Gemeinde in Rottweil, eine Führung durch die Räumlichkeiten der Moschee.  Er zeigte ihnen unter anderem auch den Waschraum für die rituelle Waschung vor dem Gebet. Das Highlight war für die Schülerinnen und Schüler war natürlich der große Gebetssaal im ersten Stock der Moschee. Nachdem alle ihre Schuhe ausgezogen und den weichen Teppichboden unter ihren Füßen hatten, bestaunten sie die Kalligraphien, Ornamente und den Kronleuchter in der Mitte des Saales. Herr Keskinsoy und der Imam der Spaichinger Moschee nahmen sich viel Zeit für die (zum Teil auch kritischen) Fragen der Schüler. Zum Schluss ergab sich sogar die Möglichkeit,  eines der fünf rituellen Gebete in der Moschee mitzuerleben, was für die Schüler ein sehr eindrückliches Erlebnis war.
Für die Schülerinnen und Schüler war dieser interkulturelle und interreligiöse Nachmittag eine gute Gelegenheit, um den muslimischen Glauben, den viele bisher nur aus der Theorie des Religionsunterrichts oder aus den Medien kannten, näher kennenzulernen und auch persönlich muslimischen Gläubigen zu begegnen. Nicht zuletzt können nur in der persönlichen und konkreten Begegnung gegenseitige Vorurteile abgebaut und über Gemeinsamkeiten und Unterschiede zwischen den Religionen diskutiert werden.

Eindrücke von der Moschee: (Bilder anklicken…)