Kultus- und Wirtschaftsministerium Baden-Württemberg zeichnen LG mit Preis „Bildungspartnerschaften Digital“ aus

So strahlend starteten die LGler von „rottweil-life“ vor einem Jahr in ihre Zukunft und wurden belohnt!

Die Freude war groß, als gestern bekannt gegeben wurde, dass das Leibniz Gymnasium den Bildungspreis des Landes Baden-Württemberg für digitale Partnerschaften gewonnen hat.
Der Wettbewerb wird vom Ministerium für Wirtschaft, Arbeit und Wohnungsbau Baden-Württemberg in Abstimmung mit dem Ministerium für Kultus, Jugend und Sport Baden-Württemberg und in Kooperation mit dem Baden-Württembergischen Industrie- und Handelskammertag, dem Zentrum für Schulqualität und Lehrerbildung Baden-Württemberg, der Landesvereinigung Baden-Württembergischer Arbeitgeberverbände e.V. – Arbeitgeber BW sowie dem Baden-Württembergischen Handwerkstag e.V. ausgerichtet. Dementsprechend hochkarätig war auch die Jury besetzt, die einmal mehr das Leibniz Gymnasium für seine Kooperationsleistungen und hier im Besonderen für seine Schülerfirmen ausgezeichnet hat.
Schließlich überzeugte das Schülerunternehmen „rottweil-life“ mit seiner App für die Stadt Rottweil und den hier angebotenen digitalen Lösungen nicht nur inhaltlich, sondern gerade auch durch die breitgefächerte Kooperation mit der Hochschule Furtwangen University und den Unternehmen Mitutoyo Oberndorf, Richter Computersysteme und Hugger Gestaltung aus Rottweil.
„Dass wir hier die Chance hatten mit dem Informatiklehrstuhl der HFU zusammenzuarbeiten und wirklich viel Unterstützung von unseren Kooperationspartnern erhalten haben, hat unser Projekt erst so richtig erfolgreich gemacht“, bestätigt auch Johannes Zill, einer der Programmierer der App. Und so sehen es auch die weiteren Firmenmitglieder, die ihre Schülerfirma als wahres Sprungbrett in die Berufswelt wahrgenommen haben. „Das ist wirklich eine einmalige Chance seine persönlichen Stärken auszubauen und sich selbst noch einmal neu kennen zu lernen. Man weiß danach, was man kann und was man will!“, fasst denn auch Geschäftsführer Enrico Güntert noch einmal für alle zusammen und betont, dass sich die Gruppe noch nicht einmal durch Corona unterkriegen ließ.
Dass die LGler überzeugend mit ihrer App auftreten können, haben Sie schon mit dem Bundessieg beim Wettbewerb „Projekt Junior“, der vom Institut der Deutschen Wirtschaft Köln ausgetragen wird, unter Beweis gestellt. Umso mehr freut sich die Schulgemeinschaft, dass das Kultusministerium zusammen mit Katrin Schütz, Staatssekretärin im Ministerium für Wirtschaft, Arbeit und Wohnungsbau Baden-Württemberg am Donnerstag, den 25.02.21 eine feierliche Übergabe des Preises, der mit 5.000€ dotiert ist, digital vornehmen wird. Auch Wirtschaftslehrerin Silke Pach, Schulpatin des Schülerunternehmens „rottweil-life“ und Verantwortliche für die Kooperationen der Schule mit außerschulischen Partnern sieht sich in Ihren Bemühungen bestätigt: „Wir bieten unseren Schülern hier einen Einblick in die reale Berufs- und Wirtschaftswelt und zeigen mit unseren Projekten innovative und kreative Lösungen auf, die uns alle weiterbringen.“
Nun sind alle gespannt, was sich das LG als nächstes einfallen lässt. Weitere Informationen erhalten Sie unter https://www.bildungspartner-digital-bw.de und auf der Homepage des LG.