Wenn Schülerinnen, Schüler und Lehrer die Nacht zum Tag machen

von Rosalie Rottweiler und Ludwig Karrais 9b, Schülerredaktion

Am vergangenen Freitag fand die Schulhausübernachtung der neuen Fünftklässler am LG statt. Dieser Brauch hat sich in den letzten Jahren zu einer festen Institution entwickelt, der die kleinen Leibnizianer immer schon mit viel Vorfreude entgegenfiebern. Bei dem großen Event geht es vor allem darum, dass die Kleinsten ihre neue Schule und ihren neuen Mitschüler kennenlernen und erfahren, dass Schule mehr ist als Hausaufgaben, Klassenarbeiten und Lernen. Die ganze Übernachtung wurde von der SMV des LGs, unter Leitung der Verbindungslehrer Norman Schlee und Marie Käding, geplant und betreut. Unterstützt wurde das 20köpfige SMV-Team von sechs weiteren LehrerInnen und dem StageTeam des LGs.

Um 18.30 trafen die aufgeregten SchülerInnen ein und wurden gleich nach der Ankunft in verschiedene Gruppen eingeteilt. Nach der Begrüßung durch den neuen Schülersprecher Sebastian Welle und einem Kennenlernspiel, bezogen die Kleinen die ihnen zugeteilten Räume und richteten ihre Schlafplätze ein. Kurz vor 20.00 Uhr wurde dann das große Buffet Aufenthaltsraum eröffnet, das durch die zahlreichen Essensspenden der Eltern erst möglich wurde. Mit heißen Würstchen, Wecken und einem gigantischen Salat-, Snack- und Kuchenbuffet stärkte man sich für das spannende Programm. Nach einem Spannenden Quiz durchs Schulhaus ging es endlich mit der traditionellen Nachtwanderung los. Zuerst bekamen die Kinder eine Geschichte über das Tierreich und über die Entstehung von Tag und Nacht vorgelesen. Im Anschluss daran mussten sie auf Zeit mit zusammengebundenen Beinen eine Strecke ablaufen. Nach einem kurzen Stück durch das Wäldle erhielten die Kleinen die lustige Aufgabe, einen Liebesbrief einen Wolf beziehungsweise an eine Wölfin zu schreiben. Auf dem Rückweg ins Schulgebäude wurden die Gruppen von gruseligen Gestalten erschreckt. Anschließend gab es genügend Zeit sich aufzuwärmen und mit Freunden zu spielen. Um 23.15 verwandelte sich dann der Musiksaal in eine Disko mit DJs vom StageTeam, die die Party zum Kochen brachten. In einer Tanzpause fand die Siegerehrung statt: dann kam auch schon die Siegerehrung. Welche Gruppe hat die meiste Punktzahl beim Quiz ergattert und war am Schnellsten beim Dreibeinlauf? Letztendlich hat die Gruppe „Sonnenschein“ gewonnen. Der Gewinn süße wurde innerhalb von ein paar Minuten vernascht. Im Anschluss wurde noch viel getanzt, gesungen und gelacht. Um ein Uhr begann die offizielle Nachtruhe im LG – aber richtig ruhig wurde es in dieser Nacht auf den Gängen der Schule nicht. Am nächsten Morgen wurde die Reste des Buffets zum Frühstück verzehrt, bevor die kleinen, müden Leibnizianer von ihren Eltern abgeholt wurde.

Rund 100 SchülerInnen und acht Lehrer gingen an diesem Morgen sehr, sehr müde, aber glücklich nach Hause. Einmal mehr hatten sie gemeinsam erlebt, dass das LG viel mehr ist als bloß ein Lernort.