von Jenny Pfister (KS2), Claudia Winterhalder und Norbert Kleikamp  Foto: J.Gräber

Endlich wurde eine Traum wahr und die Idee von einem Pausenwagen konnte umgesetzt werden. Wenn es zur Mittagspause klingelt, erwacht rund um den Pausenwagen das blühende Leben. Jonglieren, Akrobatik, Slackline, Rope Skipping oder verschiedene Ballspiele sind für die Schüler des Leibniz Gymnasium nun zum Greifen nahe. Nur eine Anfrage und die Jugendbegleiter geben das vielfältige Material für die Mittagspause aus.
Gemeinsam mit den Naturwissenschaft und Technik-Gruppen der Klassen 8b und c wurde ein Bauwagen, den die Fa. Stumpp gespendet hat zu einer Oase im Schulalltag ausgebaut. Durch die finanzielle Unterstützung der Kreissparkasse Rottweil, der Schülerfirma Mattentat, dem Förderverein und der SMV des LG konnte eine große Auswahl an Spielgeräten angeschafft werden. So können sich Schülerinnen und Schüler während der Mittagspause nun mit Sport und Spiel beschäftigen. Dabei werden sie von Mittel- und Oberstufenschülern begleitet, die im Rahmen des Schülermentoren-Programms speziell ausgebildet wurden. Eine typische Win-win-Situation: Die Schülermentoren können praktische Erfahrungen beim Anleiten von Gruppen sammeln, für die Schülerinnen und Schüler ist Bewegung und Spiel allein oder gerade auch in der Gruppe angesichts von langen Schultagen ein wichtiger Ausgleich. Dass Bewegung und Koordination die Konzentrationsfähigkeit, Ausdauer und Teamfähigkeit fördern, ist inzwischen unbestritten. Außerdem lädt der Außenbereich des Bauwagens zu einer entspannten Mittagspause ein, bei der man es sich auch einfach mal gut gehen lassen kann.
Voller Freude auf das kommende Schuljahr hat das aktuelle Jugendbegleiter-Team ein reichhaltiges Programm zusammengestellt. Fußballturniere, Tischtennisturniere eine Wurfschule oder auch einen Inliner-Parcours können nun fester Bestandteil des Schulalltags werden.